Wo die Kraniche tanzen

Copyright (c) federfluesterin

Copyright (c) federfluesterin

Unter den dichten Hochnebel dringt kaum die Sonne. Mich friert in der feuchten Kälte und meine Nase ist schon rot gefroren, als ich die letzten Blätter zusammenharke. Da dringt von weit oben an mein Ohr ein rhythmisches Rufen. Langsam kommt es näher und näher.

Als ich mich schließlich aufrichte, höre ich sie schon über mir: Kraniche, laut einander zurufend. Den Kopf im Nacken versuche ich, sie im Nebel auszumachen. Schließlich entdecke ich sie, schon weit weg, ein langer, dünner pfeilartiger Zug dieser großen Vögel, auf die Entfernung eine dünne Perlenschnur am Himmel. Wenn sie gen Süden ziehen im Spätherbst, dann ist der Winter ihnen ganz dicht auf den Fersen.

Ich fröstele. Der Wunsch packt mich, mit zu fliegen in die Wärme, in die Leichtigkeit des Süden. Ach, wenn das jetzt nur möglich wäre!

Dorthin, wo sie alle tanzen werden, die Kraniche !

Copyright (c) federfluesterin

Copyright (c) federfluesterin

Und wißt Ihr, es ist möglich, auf diese Reise zu gehen:

Copyright (c) Hans/pixabay.com

Copyright (c) Hans/pixabay.com

»Eines Morgens wurden die Gänse, die draußen auf dem Eis des Vombsee standen und schliefen, durch laute Rufe in der Luft sehr früh geweckt.“Trirop! Trirop!“ erklang es. „Trianut, der Kranich, läßt die Wildgans Akka und ihre Schar grüßen! Morgen findet der große Kranichtanz auf dem Kullaberg statt!“

Copyright (c) federfluesterin

Copyright (c) federfluesterin

Akka streckte schnell den Kopf in die Höhe und antwortete: „Schönen Dank und Gruß! Schönen Dank und Gruß!“ Darauf flogen die Kraniche weiter, aber die Wildgänse hörten noch lange, wie sie über jedem Feld und über jedem Waldhügel riefen: „Trianut läßt grüßen! Morgen findet der große Kranichtanz auf dem Kullaberg statt!“

Die Wildgänse freuten sich über diese Botschaft. „Du hast Glück,“ sagten sie zu dem weißen Gänserich, „daß du bei dem großen Kranichtanz anwesend sein darfst.“

Copyright (c) federfluesterin

Copyright (c) federfluesterin

„Ist es denn etwas so Merkwürdiges, die Kraniche tanzen zu sehen? „fragte der Gänserich.

„Es ist etwas, was du dir nie träumen lassen könntest,“ antworteten die Wildgänse.“«

Und weiter geht die Reise, für den, der will, mit der

 „Wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen“  

von Selma Lagerlöf, Ersterscheinung in Schwedisch 1906/1907; Übersetzung aus dem Schwedischen von Pauline Klaiber, Albert Langen, München 1920

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, creative writing, Fotografie abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Wo die Kraniche tanzen

  1. ranranshi schreibt:

    Im 11. Jahrhundert schrieb der Dichter Su Shi über Kraniche folgende Zeilen, übersetzt vom Sinologen Herbert Giles (1845-1935). Ich finde die Bewegung des Wegschickens und Zurückrufens sehr schön. Es stellt das literarische Ich in der Mitte, aber ohne dieses Ich würde das Kommen und Gehen der Kraniche genauso stattfinden. Sie würden auch nicht bereits nach einer Woche zurückkehren, bloß weil der Dichter sie ruft, so dass die Leere, die Zeit ohne Kraniche, etwa ein halbes Jahr, die Mitte des Gedichts ist.

    The Song of the Cranes

    Away! away! my birds, fly westwards now,
    To wheel on high and gaze on all below;
    To swoop together, pinions closed, to earth;
    To soar aloft once more among the clouds;
    To wander all day long in sedgy vale*;
    To gather duckweed in the stony marsh.

    Come back! come back! beneath the lengthening shades,
    Your serge**-clad master stands, guitar*** in hand.
    ‚Tis he that feeds you from his slender store:
    Come back! come back! nor linger in the west.
    —————————————————————–
    *sedgy vale, ein Tal mit Riedgras; **serge, Köperstoff. also nicht Seide; ***guitar, eine Laute

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s