Vaskulitis Nachrichten 6.15: Die Liebe zum Pferd – Risikofaktor für Vaskulitis?

Copyright (c) m.eskandani

Die Pferdefreunde unter uns werden es nicht gerne hören, aber die jüngste Studie von Wissenschaftlern des Universitätskrankenhauses von Uppsala in Schweden zeigt, dass der regelmäßige Kontakt zu Pferden in einem signifikanten Zusammenhang mit dem Ausbruch der Vaskulitis-Form Granulomatose mit PolyAngiitis (GPA) steht. Zusammenhang heisst hier, dass das gleichzeitige Auftreten beider Ereignisse, also des Kontakts mit Pferden und des Vaskulitis-Ausbruch, aufgrund seiner Häufigkeit nicht mehr mit dem Zufall erklärt werden kann.

Die Forscher hatten zwischen dem 1. Januar 2011 und dem 31. Dezember 2018 insgesamt 62 GPA-Patienten mit 128 Patienten mit Rheumatoider Arthritis und mit 248 Gesunden verglichen in Bezug auf ihre Arbeit, ihre Hobbys und den Kontakt zu Tieren, sowohl in der Gegenwart, als auch in der Vergangenheit. Alle Probanden mussten dazu einen Fragebogen ausfüllen. Einflüsse der Faktoren Alter, Geschlecht und Wohnsitz auf das Ergebnis der Befragung wurden ausgeschlossen.

Copyright (c) 12019 / pixabay.com

Während die Forscher für den Kontakt mit Katzen oder Hunden – also Tieren, die in der Regel als einzelne Haustiere gehalten werden und die ihren Kot in den meisten Fällen weit verstreut im Aussenbereich absetzen – keinen Zusammenhang mit dem Ausbruch einer GPA ermitteln konnten, entdeckten die Wissenschaftler einen leichten Zusammenhang mit generell Kontakten zu Tieren. Wirklich signifikant war der Zusammenhang dann jedoch beim regelmäßigen Kontakt zu Bauernhöfen/Landwirtschaft. Vor allem in Bezug auf Pferde war die festgestellte Korrelation um das 2-3fache erhöht, immer im Vergleich zu den oben genannten Vergleichsgruppen der Rheumatoide Arthritis-Patienten und der Gesunden.

Copyright (c) franzl34 / pixabay.com

Tatsächlich bestätigt die Studie damit frühere wissenschaftliche Arbeiten, u.a. des Universitätsklinikums Münster von 2015. Die Forscher in Muenster hatten damals bereits einen signifikanten Zusammenhang zwischen dem Auftreten einer GPA und regelmäßigem Kontakt zu einem oder mehreren Bauernhöfen/Landwirtschaft, sowie, in der vertieften Analyse, zu Rindern und Schweinen festgestellt. Noch einmal signifikanter war die Korrelation beim Vorhandensein des multiresistenten Bakteriums MRSA, das gerne in den Ausscheidungen von Rindern und Schweinen in Massentierhaltung auftritt. Da die Bauern die Guelle oftmals zur Duengung auf den Feldern versprühen, koennen sich die MRSA-Erreger nicht nur in den Stallungen, sondern auch in der weiteren Umgebung der Bauernhöfe befinden.

MRSA ist auch bei Pferden ein zunehmendes Problem. Bereits jetzt tragen 10% der gesunden Pferde den Erreger in der Nase.

Die erwähnten Studien konnten lediglich einen Zusammenhang feststellen, nicht jedoch den Nachweis der Ursache mit der direkten Wirkung Ausbruch einer GPA erbringen und schon garnicht einen genauen Mechanismus darstellen oder erklaeren. Dafür braucht es Studien, die ganz anders aufgebaut sind. Dennoch mahnen diese Ergebnisse Menschen mit einer GPA zur Vorsicht: Besser Abstand und Hygiene im Kontakt mit Bauernhöfen/Tierhaltung in der Landwirtschaft wahren!

Copyright (c) TheOtherKev / pixabay.com

Dieser Beitrag ist ein Service von PrO Vaskulitis.
Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Gesundheit, Neues von Pro Vaskulitis, Pro Vaskulitis abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.