Vaskulitis Nachrichten 6.5: Einer von 10 Autoimmunkranken könnte eine dritte Impfdosis gegen Corona benötigen

Copyright (c) m.eskandani

Wie wirken die neuen Corona-Impfstoffe bei Autoimmun-Patienten? Das war bislang nicht erforscht. Auch deshalb gab es unter den Betroffenen Befürchtungen, sie würden auf diese Impfstoffe mit einer Überreaktion ihres Immunsystems und einem Krankheitsschub ihrer Grunderkrankung reagieren.

Forscher der Universitätsklinik Erlangen, Deutschland, können aber nun beruhigen. In einer Doppelblindstudie, an der von Dezember 2020 bis März 2021 insgesamt 84 Patienten mit entzündlichen Immunerkrankungen, also Rheuma, Morbus Crohn, Multiple Sklerose und Psoriasis, sowie 270 gesunde Probanden teilnahmen, stellte sich im Gegenteil heraus, dass die autoimmun erkrankten Probanden die Impfungen mit dem Impfstoff Biontech sogar besser als die gesunden Teilnehmer der Studie vertrugen. Sie entwickelten weniger Nebenwirkungen, wie Kopfschmerzen, Schüttelfrost oder Gelenkschmerzen.

Allerdings gibt es auch eine schlechte Nachricht. 10% der Autoimmun-Patienten zeigten keinerlei Impfreaktion. Sie entwickelten keine Antikörper und waren daher nach der zweiten Impfdosis immer noch nicht oder nicht ausreichend gegen Covid-19 geschützt. Das könnte mit dem Alter der Probanden zusammenhängen, denn nur Impflinge der Priorisierungsgruppe 1 und 2 können in dem Zeitraum der Studie geimpft worden sein. Allerdings wies nur 1% der gesunden Vergleichsgruppe keine Impfreaktion auf, daher kann das Alter an sich nicht der entscheidende Faktor sein. Der größte Teil der Autoimmunerkrankten, 90% der Probanden, zeigte zwar eine gute Impfantwort, allerdings trat sie mit zeitlicher Verzögerung und in geringerer Stärke ein. Den Grund für beide Phänomene vermuten die Erlanger Forscher nicht in der immunsuppressiven Therapie, die alle Patienten erhalten, sondern in der autoimmunen Grunderkrankung.

Alexandra_Koch / pixabay.com

Wissenschaftler des Hospital for Special Surgery, New York, USA fanden allerdings in ihrer neuesten, aber sehr kleinen Studie einen Zusammenhang zwischen der Behandlung mit Rituximab, durch das die B-Zellen des Immunsystem blockiert und auf die Dauer eliminiert werden, und dem Fehlen der Bildung von Antikörpern gegen Covid-19 nach einer zweimaligen Impfung. Je kurzfristiger nach einer Rituximab-Gabe die Impfung gegen Corona durchgeführt wurde, umso geringer war die Impfantwort.

Die Erlanger Wissenschaftler raten nun, die Impfantwort von Autoimmun-Patienten ab zwei Wochen nach Verabreichung der zweiten Impfdosis mit einem Neutralisationstest auf Antikörper gegen Covid-19 zu überprüfen. Weist der Test keine oder keine ausreichende Impfantwort aus, raten die Erlanger Forscher dann zu einer dritten Impfung mit einem anderen Vakzin. Dies würde dem Immunsystem noch einmal von einer anderen Seite her einen Stimulans zur Bildung von Antikörpern geben als der ursprünglich beim Patienten verwandte Impfstoff.

Dieser Beitrag ist ein Service von PrO Vaskulitis.
Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Gesundheit, Neues von Pro Vaskulitis, Pro Vaskulitis, Service abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Vaskulitis Nachrichten 6.5: Einer von 10 Autoimmunkranken könnte eine dritte Impfdosis gegen Corona benötigen

  1. Pingback: Vaskulitis Nachrichten 6.7: Autoimmun-Patienten unter Methotrexat brauchen individuell angepasste Covid-19-Impfstrategie | Federflüsterin

  2. Pingback: Vaskulitis Nachrichten 6.9: Vorsicht walten lassen – trotz Impfung! | Federflüsterin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.